0511 - 340 21-0

Für wen wir da sind

Für Frauen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischen Behinderung stellen wir 62 Wohn- und Betreuungsplätze im Bereich Eingliederungshilfe zur Verfügung, wenn der Bedarf einer zumindest stationären Betreuung besteht. In der Regel sind die Frauen zwischen 21 und 65 Jahre alt.

Für wohnungslose Frauen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, werden zusätzlich 8 Plätze im Rahmen der Wohnungslosenhilfe angeboten.

Frauen, die auf einen Rollstuhl angewiesen oder stark pflegebedürftig sind, können nicht aufgenommen werden.

Die Kosten für Unterbringung und Betreuung werden in der Regel vom Sozialhilfeträger übernommen. Eigenes Einkommen wird zur Begleichung der Kosten angerechnet.

Wir schließen mit unseren Bewohnerinnen einen Heimvertrag ab.

Ausstattung

Das Frauenwohnheim verfügt über 70 Wohnplätze, überwiegend in Einzelzimmern.

Neben den Zimmern im Haupthaus bieten wir eine großzügige Wohnung mit Dachterrasse für zwei Frauen. Sechs Einzelappartements und eine Drei-Personen-Wohngemeinschaft vervollständigen unser Angebot.

Alle Zimmer sind voll möbliert, zusätzlich mit einem eigenen Kühlschrank und einem Waschtisch eingerichtet. Einige der Zimmer sind mit eigenem Bad ausgestattet. Die Appartements im Nebengebäude verfügen zusätzlich über Single-Küchen. In Absprache können eigene Möbel mitgebracht werden.

Das Hauptgebäude hat vier Etagen und ist in sechs Wohnbereiche unterteilt mit jeweils einem Wohnzimmer inklusive Küche und einem Sanitärbereich mit Waschmaschine und Trockner.

Im Erdgeschoss befinden sich neben den Verwaltungs- und Büroräumen eine gut ausgestattete Trainingsküche und eine Caféteria mit PC und freies WLAN.

Ein Wasch- und Trockenraum, ein Bügelzimmer sowie eine Telefonkabine stehen den Bewohnerinnen zur Verfügung.

Für verschiedene therapeutische Angebote steht im Obergeschoss ein Kreativraum zur Verfügung. Alle Etagen sind über einen Aufzug zu erreichen.

Zum Haus gehört ein  schöner Garten mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten, der für Freizeitaktivitäten und zur Entspannung genutzt werden kann. Weiterhin laden der Wintergarten und die Dachterrasse zum geselligen Beisammensein ein.

Rechtliches und Finanzielles

Eingliederungshilfe gem. §§ 53 ff SGB XII

Frauen, die durch Behinderung nicht fähig sind, am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen oder die von Behinderung bedroht sind, erhalten Leistungen der Eingliederungshilfe. Art und Umfang der Hilfe richten sich nach der Schwere der Behinderung.

Durch die Hilfe soll eine drohende Behinderung verhütet oder eine Behinderung und deren Folgen beseitigt oder gemindert werden. Das Leben in der Gemeinschaft soll ermöglicht und erleichtert und eine angemessene (Beruf-)Tätigkeit erzielt werden.

Wohnungslosenhilfe gem. § 67 SGB XII

Frauen, die aus eigener Kraft nicht fähig sind, ihre besonderen Lebensverhältnisse, welche mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, zu überwinden, erhalten Wohnungslosenhilfe. Durch die Hilfe sollen die Schwierigkeiten abgewendet, beseitigt, gemildert und Verschlimmerung verhütet werden. Das vorrangige Ziel der Beratung und persönlichen Betreuung ist es, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und eine eigene Wohnung zu finden.

Bewohnerinnenvertretung

Die Bewohnerinnenvertretung setzt sich aus fünf Frauen des Hauses zusammen und wird alle fünf Jahre neu gewählt. Sie trifft sich regelmäßig und wird außerdem bei allen Entscheidungen bei denen ein Mitwirkungsrecht besteht, eingeschaltet.

Weiterhin haben alle Bewohnerinnen die Möglichkeit der Mitgestaltung durch Teilnahme an den Wohnbereichsversammlungen. Innerhalb dieser regelmäßigen Treffen werden sämtliche Belange der Gemeinschaft miteinander besprochen und Ideen zu deren Umsetzung gesammelt. Dabei geht es beispielsweise um die Planung gemeinsamer Aktivitäten oder die Neugestaltung der jeweiligen Bereiche.

Lage

Der Verein „Frauenwohnheim Hannover e.V.“ ist seit 1958 Träger des sozialpsychiatrischen Wohnheimes in der Gartenstraße.

Das Frauenwohnheim liegt im Zentrum der Stadt Hannover: Hauptbahnhof, Busstation und U-Bahn sind nur fünf Minuten zu Fuß entfernt. Ämter, Ärzte, Behörden sowie zahlreiche Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten sind gut zu erreichen.